Copyright © 2000 - 2017 Michael Happe    Impressum | Disclaimer

ONE LIFE - LIVE IT

HOME

BUSINESS

KONTAKT

SALE

VIDEO-KANAL

MHome Unterwegs Zuhause Mobiles Frieda Vita
mhappe.de

The World is a book,

and those

that do not travel  

read only one page


St. Augustine

LoneRider

EINE REISE DURCH ATEMBERAUBENDE LANDSCHAFTEN

USA - Der Südwesten

01.10.2008

Las Vegas - Death Valley - Zion Nationalpark - Lake Powel - Flagstaff - Sedona - Yuma - San Diego

Fluganreise nach Las Vegas, 3 Wochen individuelle Rundreise im Mietwagen

und anschließende Entspannung in San Diego


Las Vegas

Hier haben wir unsere Reise begonnen und zu Vegas muss man eigentlich nichts mehr sagen. Einmalig bunt, schrill und laut, aber dennoch faszinierend.

Von dort aus sind wir mit einem Schlenker zur Area 51 ins „Death Valley“ gestartet und dann weiter quer durch. Überall gibt es Highlight, daher hier nur

meine Lieblings Locations:  


Zion Nationalpark

Der Zion-Nationalpark befindet sich im Südwesten Utahs an der Grenze zu Arizona. Er hat eine Fläche von 579 km² und bietet faszinierende Aussichten

auf grandiose Landschaften.


Flagstaff

Das Tor zum Grand Canyon war unser Ziel nach Lake Powel. Eigentlich eine Notlösung, da wir vorher kein freies Motel gefunden hatten, aber eine typische

US Stadt, an der berühmten Route 66.


Sedona - "Das Highlight unserer Reise"

Eine tolle Stadt mit herrlicher Landschaft, historischem Ambiente und spannenden Erlebnissen zu Land und in der Luft.

Sedona liegt 48 km südlich von Flagstaff am Ausgang des Oak Creek Canyon im Verde Valley. Durch die Stadt fliesst der Oak Creek, der oft als Filmkulisse genutzt wurde. Durch seine Lage am Rande des Colorado-Plateaus ist das Klima in Sedona überwiegend mild und somit sehr angenehm für Ausflüge in die Region.

Diese einzigartige Landschaft – auch als „Land der roten Felsen“ bekannt – ist das ganze Jahr über eine faszinierende Gegend für Historiker, Geologen, Archäologen, Künstler, Kunstsammler, Abenteurer und vor allem für Outdoorfans, die immer wieder neue und spektakuläre Landschaften suchen. Zu entdecken gibt es einiges: Die Monolithen aus rotem Felsgestein wie der „Coffeepot“, die „Cathedral“ oder „Snoopy“ sind am besten aus der Luft zu entdecken. Wir haben das mit einem historischen Doppeldecker unternommen, ein einmaliges Erlebnis. Aber auch zu Fuss gibt es viel zu entdecken, wie den Oak Creek Canyon.

Um am Abend locken zahlreiche Restaurants und Bar´s. Mein „best Steak ever“ habe ich in Sedona genossen!


Dead Horse Ranch State Park - Trail Horse Adventures

Ein "Muss" für jeden Pferdeliebhaber & Naturfreund ist ein Ausritt in Arizona. Wir haben die Trail Horse Adventures  gewählt und viel Spaß gehabt.

Wäre mehr Zeit gewesen, hätten wir nochmals verlängert.


San Diego

Nach vielen Meilen quer durch den Südwesten sind wir am Ende der Tour in San Diego angekommen. Hier hatten wir zum entspannenden Abschluss der Reise ein Resort am „Mission Beach“ gebucht und die letzten Tage entspannt ausklingen lassen. San Diego ist zwar die zweitgrößte Stadt im US-Bundesstaat Kalifornien, dennoch kann man hier schön entspannen, das Meer genießen, die Altstadt erkunden und ist viel angenehmer als Los Angeles.

Ein Ausflug zur Miramar Air Station (TopGun) musste aber sein!

Einige interessante Links für Informationen und Reiseplanung:


Las Vegas Info  -   Death Valley Info   -   Zion Nationalpark   -   Flagstaff   -   Sedona   -   San Diego

Rundflüge Sedona   -   Dead Horse Ranch

 Catamaran Beach Resort San Diego